Wolle ist hautsympathisch, verfügt über eine gute Wärmeisolation und deckt mühelos eine Spannweite von bis zu 50 Grad Celsius ab. Somit ist fein verarbeitete Wolle im Sommer kühlend, dichter verarbeitete im Winter wärmend. Das Tragen von Wollartikeln gibt das Gefühl einer gut klimatisierten Wärme durch eine hohe Feuchtigkeitsaufnahme, die rasch an die Außenluft abgegeben wird. Hinzu kommt, dass das natürliche Wollfett (Lanolin) über seine feuchtigkeitsabweisende Wirkung hinaus auch eine sehr effiziente schmutzabweisende Wirkung besitzt. All diese Eigenschaften tragen auch ganz entscheidend dazu bei, dass Wolle kaum Gerüche annimmt.